Sicherheitstüren
Sicherheitstechnik
Alarmanlagen
Fenstersicherung
Sicherheitsfolien
Tresore
Personenschutz
Serviceleistungen
Sicherheitsrollladen
Sicherheits-Hauseingangstüren



Erwin Stummerer, Geschäftsführer ES Sicherheit(s)-Technik

Wir sind Ihr zuverlässiger Partner für Sicherheitstüren und mehr

15 Jahre Erfahrung und tausende zufriedene Privat- und Businesskunden im In- und Ausland sprechen eine deutliche Sprache: ES-Sicherheitstechnik - vormals Wassner Sicherheitstüren - ist der verlässliche Partner, wenn es um Sicherheitstechnik geht.
Mit unserem Know-how, unserer Produktpalette und unseren erfahrenen Monteuren sichern wir alle gefährdeten Bereiche bei Wohnungen, Einfamilienhäusern, Betrieben oder Geschäftslokalen mit modernster Sicherheitstechnik: Schließanlagen, elektronische Zutrittssysteme, Alarmanlagen, Alarmsysteme, Sicherheitstüren, Fenstersicherung, Sicherheitsfolien, Sicherheitsriegel, Sicherheitszylinder und Beschläge und viele weitere Sicherheitssysteme.

Wir bieten umfassende kostenlose Beratung in allen Bereichen von Sicherheitstüren bis Alarmsysteme, außerdem Servicearbeiten an bestehenden Sicherheitssystemen sowie Schlüsseldienst für viele gängige Sicherheitstüren - auch über den Raum Wien hinaus.
"Ihre Sicherheit sollte Ihnen seriöse Beratung und beste Qualität wert sein."

Erwin Stummerer


Sicherheitstüren als Einbruchschutz
Entgegen dem Klischee vom "nächtlichen Besucher" werden weit über ein Drittel der Wohnungseinbrüche tagsüber begangen. Eine Vielzahl von Einbrüchen ließe sich durch Sicherheitstüren und Alarmsysteme für das Haus verhindern. Guten Einbruchschutz erreicht man nur durch aufeinander abgestimmtes Zusammenwirken von mechanischer Sicherheitstüren und -fenster und elektronischer Sicherungstechnik.

Mechanische Sicherungen
Bei allen Sicherungsplanungen sollten mechanische Sicherungen an oberster Stelle stehen. Sie sind die wesentlichen Voraussetzungen für einen wirksamen Einbruchschutz. Elektronische Sicherheitstechnik wie Alarmanlagen verhindern keinen Einbruch, sondern melden ihn nur. Zur mechanischen Sicherheitstechnik gehören beispielsweise Sicherheitstüren (mit Türspion als Anwesenheitsschutz), einbruchhemmende Fensterbeschläge oder Türen, einbruchhemmende Rollladensysteme, angriffhemmende Verglasung, vergitterte Fenster, Fenstersicherungen gegen Einbruch, Sicherheitsbalken für die Tür, Querriegelschlösser und Kastenschlösser, Sicherheitsschlösser mit Aufbohrschutz oder Schutzbeschlag.

Elektronische Sicherungen
Elektronische Sicherheitstechnik verhindert keinen Einbruch, doch durch ihre Meldewirkung wird das Risiko für Einbrecher, entdeckt zu werden, wesentlich erhöht. Elektronische Sicherungen dienen dem Erkennen oder Melden von Gefahren. Sie bieten einen zusätzlichen Schutz. Erfahrungsgemäß lassen sich potenzielle Täter oft abschrecken, wenn sie feststellen, dass eine Einbruchmeldeanlage (EMA, so genannte Alarmanlage) oder eine Überfallmeldeanlage (ÜMA) installiert ist.

Eine Kombination aus mechanischer Sicherheitstüren und Fenstern plus elektronischer Sicherheitstechnik optimiert den Einbruchschutz. Darüber hinaus gibt es noch ergänzende Maßnahmen wie zum Beispiel Zutrittskontrolle. Diese steuert den Zutritt über ein vom Betreiber festgelegtes Regelwerk, damit nur berechtigte Personen Zugang zu den für sie freigegebenen Bereichen in Gebäuden oder geschützten Arealen auf einem Gelände erhalten. Tresore schützen Geld, Wertsachen oder sonstige Gegenstände vor Diebstahl und Feuer. Eine zuvor durchgeführte Wertsachenerfassung erleichtert später die Auffindung entwendeter Gegenstände.

Folgendes könnte Sie ebenfalls interessieren: Personenschutz


Schnellsuche:

Sicherheitstüren, Sicherheitstüre, Sicherheitstür, Sicherheituer, Sicherheitstuere, Sicherheitstueren, Sicherheit, Einbruchschutz, Sicherheitstüren Wien, Brandschutztür, Brandschutztüre, Brandschutztüren, Brandschutztuer, Brandschutztuere, Brandschutzturen, Brandschutztüre T30,  Personenschutz